Psychische Unterstützung

Psychische Unterstützung

Die Diagnose einer Krebserkrankung ist eine enorme psychische Belastung.

Durch die Krankheit und ihre Therapie ändern  sich oft viele Aspekte des Lebens. Auch wenn heute viele Krebs- und Bluterkrankungen gut behandelbar sind, löst die Diagnose fast immer Ängste aus. Was wird aus mir und ggf. meiner Familie?  Werde ich die Behandlung vertragen?

Sprechen Sie mit den Ärzten nicht nur über ihre körperlichen Beschwerden. Manche psychische Belastungen lassen sich allerdings im Rahmen der Sprechstunde nicht ausreichend lindern. Wir vermitteln den Kontakt mit Psychologen und Psychoonkologen.   Eine Anlaufstelle kann zudem das Tumorzentrum Bonn e.v. sein, dass sich vor allem der psychischen Betreuung von Krebspatienten widmet. Prof. Dr. Verbeek ist der stellvertretende Vorsitzende.